Strom in den Medien

Rubrik Strom:



FAZ Online:
"Knappes Angebot
hält Preise hoch
"



Focus Online:
"In fünf Schritten
zum neuen Anbieter
"



Rubrik Gas:



Die Zeit:
"So können Sie sparen"



Spiegel Online:
"So drücken Sie Ihre Gaskosten"



Rubrik KFZ:



Spiegel Online:
"Allgemeine Tipps"



Presseportal:
"Falsche Versicherungen kosten ein Vermögen"

 

 

Werbung

Toptarif


 

 

 

Der kostenlose Strom-Tarifrechner


Richtwerte:
Single 1800 kWh
2 Personen 2500 kWh
4 Personen 4000 kWh
6 Personen 5600 kWh

Privat Gewerbe
Ja Nein
Ja Nein



Strompreisvergleich: Das günstigste Angebot entdecken

Die steigenden Strompreise werden zu einer immer stärkeren Belastung in privaten Haushalten. Um dieser Preisspirale zu entkommen, sollte man in Erwägung ziehen, einen Strompreisvergleich durchzuführen. Strom wird heutzutage auch durch viele kleinere und billigere Anbieter geliefert, und nicht mehr nur von den bekannten Großkonzernen.

Wer effektiv einen schnellen und kostenlosen Strompreisvergleich durchführen möchte, der hat zwei Möglichkeiten. Entweder man besorgt sich selbst alle entsprechenden Unterlagen der in Frage kommenden Stromanbieter und versucht selbst deren Stromtarife hinsichtlich Preis und Konditionen miteinander zu vergleichen. Oder man informiert sich bei den gängigen Verbraucherportalen im Internet, die in den meisten Fällen objektive und aktuelle Strompreisvergleichsrechner anbieten. Auf diese Weise kann man auch bei uns - unabhängig von der Uhrzeit und bequem von zu Hause aus - den passenden Stromanbieter finden.

Anbieterwechsel oder bloß Tarifwechsel?

Doch wer sparen will, muss nicht immer direkt auf einen neuen Stromanbieter zugehen. In vielen Fällen ist es angebracht, sich erst einmal bei seinem bestehenden Anbieter zu informieren, ob dieser eventuell neue Tarife im Angebot hat, die billiger als der bisherige Stromtarif sind. Aufgrund der Bewegungen auf dem Strommarkt in den letzten Jahren sind immer mehr Anbieter im Zugzwang ihre Kunden mit günstigen Angeboten halten zu müssen. Deshalb gibt es immer mehr Anbieter, die Sonderleistungen oder Boni anbieten, damit man ihren Tarif in Anspruch nimmt. Doch diese findet man natürlich nur mithilfe eines Strompreisvergleichs heraus, denn wer sparen will, muss selbst aktiv werden.

Der Strompreisvergleichsrechner hilft!

Glücklicherweise steht jedem Verbraucher seit der Liberalisierung des Strommarktes im Jahre 1998 die Wahl seines Verbrauchers völlig offen, wer will, kann je nach Liefervertrag und den dort festgeschriebenen Fristen alle drei Monate seinen Stromanbieter wechseln. Viele Verbraucher nutzen diese Möglichkeit mittlerweile. Allein im letzten Jahr haben über eine Million Kunden ihren Stromanbieter gewechselt.

Die bisherigen Strompreiserhöhungen, und die, die noch kommen werden, bringen immer mehr Haushalte in Schwierigkeiten. Schätzungen zufolge haben rund 10 Prozent aller privaten Haushalte in Deutschland Schwierigkeiten, ihre Kosten für Energie bezahlen zu können. Umso wichtiger ist es daher, alle Möglichkeiten zu nutzen, beim Strom und Energiebezug einzusparen.

Wer also das Internet zu einem Strompreisvergleich nutzt, kann damit nicht nur etwas für das Portemonnaie tun, sondern auch für die Umwelt. Denn auch Ökostromtarife werden immer günstiger. Einen Stromanbietervergleich kann man am besten über unseren Strompreisvergleichsrechner durchführen, da dieser eine einfache Übersicht über alle Stromtarife und Anbieter in Ihrem Versorgungsgebiet liefert.